„Wem die Kraft gegeben ist, zu heilen, dem hat niemand auf der ganzen Welt das Recht,ti-3-koerper-100
 ihm diese zu nehmen oder abzusprechen.“

 Rudolf Breuß

 

Geschichte

Rudolf Breuß (1899-1990) aus Bludenz in Österreich war ein Zeitgenosse von Otto Buchinger und Edward Bach. Nach seinem ersten Berufsweg als Elektromonteur wurde er als Heilpraktiker durch die nach ihm benannte Breuß-Massage und die Breuß-Krebsdiät bekannt.

 

Wirkungsweise und Ablauf

Die Breuß-Massage soll Menschen mit Rückenproblemen helfen. Es handelt sich um eine energetische Massage des Rückens entlang der Wirbelsäule unter besonderer Berücksichtigung der Meridiane und Verwendung von Johanniskraut-Öl und abschließender Auflage einer Schicht Seidenpapier.

Die Wirbelsäule wird durch die Massage gelockert und “gestreckt”, so dass mehr Raum für die Ausdehnung der Bandscheiben entsteht. Außerdem wirkt das Johanniskraut-Öl beruhigend auf die Nerven. Die Massage wird sanft, langsam und mit relativ wenig Druck ausgeführt.

Das verwendete Johanniskrautöl (auch Rotöl genannt) wirkt auf die Nerven, gegen Schmerzen und Verspannungen, bei Verletzungen, Entzündungen und Schwellungen. Beim Johanniskrautöl gibt es einen ganzen Komplex an wirksamen Inhaltsstoffen. Dazu zählt zum Beispiel Hyperforin, das nicht nur für die antidepressiven Effekte von Johanniskraut verantwortlich ist, sondern auch abtötend auf Bakterien und Viren wirkt. Eine weitere Inhaltstoffgruppe bilden Gerbstoffe. Ihnen wird ein schmerzstillender Effekt bei äußerer Anwendung zugesprochen. Johanniskrautöl weist darüber hinaus einen hohen Flavonoidgehalt auf. Flavonoide können gegen Entzündungen wirksam sein. In der Breuß-Massage kommt vor allem seine Wirksamkeit gegen Muskelschmerzen und die Durchblutungsförderung zum Tragen.

Achtung: Bei frisch aufgetragenem Johanniskrautöl sollte man nicht gleich in die Sonne gehen, da die direkte Sonneneinstrahlung die Hautpigmentierung fördert und besonders bei hellhäutigen Personen zur Fleckenbildung auf der Haut führen kann.

Eine Breuß-Massage dauert ca. 30 bis 40 Minuten. Dazu kommt eine einzuplanende Ruhezeit nach der Massage von ca. 10 bis 15 Minuten, so dass man insgesamt eine knappe Stunde für die Behandlung einplanen sollte.

Die Kosten für eine Breuß-Massage betragen 50 €.